Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben
08.07.2019

Markt-Treff auf der Hallig Hooge eröffnet

Die Bürgermeisterin, Katja Just, und der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Daniel Günther, eröffneten den neuen Markt-Treff auf der Hanswarft.

© Simone Mommsen

„Ein Treffpunkt für Einheimische und Gäste, im besten Fall generationsübergreifend. Ein Raum der Begegnung, auch mit unserer Geschichte und Kultur. Ein Markt, der eine existentielle Säule für die Daseinsvorsorge in unserer Gemeinde bedeutet. Ein Raum der Versorgung und der ersten Hilfe für uns und unsere Gäste“, fasste  Katja Just, Bürgermeisterin der Hallig Hooge, die vielseitigen Funktionen der Räume unter dem Dach des neuen Markt-Treffs zusammen.

Zahlreiche Gäste waren zur feierlichen Eröffnung auf die Hanswarft gekommen, darunter Daniel Günther, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein. Er informierte sich auch über die Warftverstärkungen auf Hooge und die Versorgung der Halligleute, so, wie er es kurz zuvor auf der Hallig Langeness getan hatte.

Annemarie Lübcke zeigt dem Ministerpräsidenten die Baumaßnahme "Warftverstärkung".

© Simone Mommsen

Die Warftverstärkungen sind Pilotprojekte im Rahmen des Warfterhöhungs- und Entwicklungspogramms Hallig 2050. Mit Blick auf Küstenschutz, Klimawandel und die daraus resultierenden Investitionen sagte er: „Wenn wir die Inseln und Halligen nicht stützen, haben wir ganz andere Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen.“ Gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten durchschnitt die Bürgermeisterin das „Flatterband“ vor dem Markt-Treff. Damit galt das Gebäude als offiziell eröffnet. Was folgte, war ein Rundgang durch die neuen Räume.

„Unser Markt-Treff ist ein großer und guter Bau geworden, davon war ich von Anfang an überzeugt. Der Weg von 2013 bis heute war zum Teil nicht einfach und wenn ich versuche, diese sechs Jahre Revue passieren zu lassen, dann fallen mir viele Unwägbarkeiten ein, aber auch lehrreiche Erfahrungen und ebenso positive Überraschungen und Erlebnisse“, so Michael Klisch, stellvertretender Bürgermeister der Hallig Hooge.

Der Spatenstich sei am 20. April 2017 unter Federführung des Altbürgermeisters, Matthias Piepgras, zusammen mit dem damaligen Umweltminister, Robert Habeck, am Tag der Eröffnung der Ringelganstage in der Biosphäre Halligen bei ähnlich rauem Wetter erfolgt. „Spätestens mit diesem Baubeginn ist das äußerst wertvolle und unermüdliche Wirken unserer Projektleiterin Annemarie Lübcke zu nennen. Dafür danken wir besonders gern.“

Der neue Markt-Treff auf Hooge.

© Simone Mommsen

Katja Just dankte dem Land Schleswig-Holstein „für die verschiedenen Töpfe, aus denen wir schöpfen konnten und durften“, allen Gewerken, „denn Danke kann man nicht genug sagen“, dem Bauleiter, der Projektleitung und dem stellvertretenden Bürgermeister, „die unermüdlich dafür gesorgt haben, dass aus scheinbaren Sackgassen immer wieder ein Weg heraus führte“, der damaligen Gemeindevertretung, „die sich trotz Bauchschmerzen und Einbußen für diese zukunftsorientierte Chance entschieden hat“ und „vor allem den Bürgerinnen und Bürgern, der Freiwilligen Feuerwehr und den Kunden, die diese Geduldsprobe mitgetragen und ausgehalten haben.“

„Jetzt liegt es an uns, den Halligleuten, dieses Projekt mit Leben zu füllen und dieses Gebäude zu einem Haus der Begegnung, einem lebendigen Marktplatz werden zu lassen. Möge dieser Tag der Startschuss in eine gemeinsame Richtung sein“, so die Bürgermeisterin.

Unter den Gästen waren auch: Dieter Harrsen (Landrat Kreis Nordfriesland), Dr. Norbert Nieszery (Amtsvorsteher Pellworm), Klaus Jensen (MdL, CDU), Ruth Hartwig-Kruse (Vorsitzende der Biosphäre Halligen), Dr. Detlef Hansen (Leiter der Nationalparkverwaltung), Thomas Langmaack (Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein),  Matthias Piepgras (Altbürgermeister Hallig Hooge), zahlreiche Handwerker sowie Halliglüüd.

Kontakt

Simone Mommsen
Hauptamt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon:  04841 666-116
simone.mommsen@husum.de
Raum:  216
Kontaktformular

Sprechzeiten

Dienstag und Mittwoch
8:30 Uhr bis 12:30 Uhr