Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben
13.11.2019

Stadtbibliothek: Volles Programm im November

Volles Programm in der Stadtbibliothek.

© Simone Mommsen

Die Stadtbibliothek in der Herzog-Adolf-Straße 25 hat in diesem Monat einiges auf dem Programm. Für die Studienreise zur Leipziger Buchmesse (13. bis 15. März 2020) ist eine Anmeldung noch bis zum 29. November möglich.

Offene Literaturgruppe

  • Die Literaturgruppe trifft sich am Montag, 11. November, von 16.30 bis 18 Uhr, in den Räumen der Stadtbibliothek. Die Gruppe tauscht sich über den Roman „Der Trafikant“ von Robert Seethaler aus, welcher in Österreich 1937 spielt. Der 17-Jährige Franz Huchel geht in einer Trafik in die Lehre und begegnet dort Sigmund Freud. Viele Gespräche entspinnen sich zwischen beiden, in deren Umfeld sich die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse zuspitzen. Literaturinteressierte sind herzlich willkommen.

Kinder- und Jugendbuchwochen

  • Zum 36. Mal finden vom 11. bis 23. November wieder die Kinder- und Jugendbuchwochen in der Stadtbibliothek statt.

Die jährlich im November in annähernd 80 Büchereien und Schulen stattfindenden Kinder- und Jugendbuchwochen gehören seit vielen Jahren mit landesweit rund 300 Veranstaltungen - von Lesungen und Autorenbegegnungen bis hin zu Schreibwerkstätten und Theatervorstellungen - zum Serviceangebot einer Vielzahl von Büchereien in Schleswig-Holstein. Innerhalb von zwei Wochen können im Rahmen dieses Projektes zur Leseförderung über 500 Schulklassen und Kindergartengruppen in die Büchereien und Schulen eingeladen werden.

Die Kinder- und Jugendbuchwochen werden von der Büchereizentrale koordiniert und vom Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein mit einem Grundbetrag gefördert. Schirmherr der Buchwochen ist der schleswig-holsteinische Landtagspräsident. Die Kinder- und Jugendbuchwochen in Husum werden gefördert von der Nord-Ostsee Sparkasse.

Erzählwerkstatt

  • Am Donnerstag, 14. November, um 15.30 Uhr, findet wieder die Erzählwerkstatt für Kinder von fünf bis acht Jahren im Dachgeschoss der Stadtbibliothek statt. Diesmal wird es winterlich mit der Geschichte „Es klopft bei Wanja in der Nacht“ von Reinhard Michl. Im Anschluss bleibt Zeit zum Spielen und Basteln.  

Kindertheater „Nix da! Bär und Maus in einem Haus“

  • Im Rahmen der Kinder- und Jugendbuchwochen präsentiert das Figurentheater Wolkenschieber am 16.November, um 15.30 Uhr, „Nix da! Bär und Maus in einem Haus“ - ein Figurentheater für Kinder ab vier Jahren im Dachgeschoss der Stadtbibliothek.

Zum Inhalt des Stücks: Es ist ein stürmischer Herbsttag. Der Wind pfeift heulend durch das goldene Laub. Der Bär sitzt gemütlich in seinem Baumhaus und trinkt einen heißen Tee mit Honig, als plötzlich eine kleine Maus in seiner Wohnstube steht: Sie sucht Unterschlupf für den Winter. »Nix da!«, brummt der Bär und wirft sie kurzerhand hinaus. Aber so einfach lässt sich eine Maus nicht abwimmeln. Eine Geschichte über das Teilen, die immer aktueller wird, in der es immer wieder anders kommt, als der Eine oder Andere es sich denkt und die - schwuppdiwupp - aus einem Buch entspringt.

Karten für das Theaterstück können ab sofort in der Stadtbibliothek für zwei Euro  erworben werden.

Das Figurentheater Wolkenschieber wird institutionell gefördert durch das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein.

Das Figurentheater Wolkenschieber präsentiert am 16.November das Stück »Nix da! Bär und Maus in einem Haus« in der Stadtbibliothek.

© Wolkenschieber

Bundesweiter Vorlesetag

  • Am Freitag, 15. November, um 15 Uhr, kommt die Autorin Melina Burmeister in die Stadtbibliothek. Sie nimmt Groß und Klein mit auf eine Entdeckungsreise von der nordfriesischen Küste ins ferne Chile der Mapuche. In einem bunten Bilderkino wird Liselotte Zottelwind in ihrem Garten hinterm Nordseedeich besucht. Dort lebt sie in einem kleinen Reetdachhaus, baut gemeinsam mit den Nachbarskindern Gemüse an und heißt Menschen aus allen Ländern bei sich willkommen. Als eines Tages überraschend ein alter Freund aus Chile zu Besuch kommt, beginnt für Lene, Mats und Peer eine Entdeckungsreise durch Raum und Zeit. Liselotte und ihr Besuch, Nahuel, nehmen die Kinder in ihren Erzählungen mit ins ferne Chile. Sie durchstreifen Wüsten und Regenwälder, erleben Erdbeben und tauchen ein in die Sagen und Märchen der Mapuche.

Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet.

Autorin Melina Burmeister (links) ist zu Besuch in der Stadtbibliothek. Nina Sievers hat das Buch "Liselotte Zottelwind" illustriert.

© Eugen Heimböckel, Weltfreund Verlag

Kreatives Schnupperschreiben

  • Am Montag, 19. November, findet um 17 Uhr eine Schnupperstunde für Menschen statt, die sich für das kreative Schreiben interessieren. Es können einfache literarische Fingerübungen ausprobiert werden mit anschließendem Austausch unter den Teilnehmenden.

Begeisterte sind herzlich eingeladen zu den regelmäßigen Treffen der kreativen Schreibgruppe zu kommen. Die Treffen finden einmal im Monat montags um 10 Uhr in den Räumen der Stadtbibliothek statt. Näheres erfahren Sie auf der Homepage der Stadtbibliothek.

Eine Aufbruchsgeschichte - in Worten, Fotografien und Pianoklängen

  • Donnerstag, 21. November, um 19 Uhr, heißt es: „GEDANKEN VERLOREN | UNTHINKING. Vom Analyst, der ging, um die Welt mit dem Herzen zu sehen“.

Die Aufbruchgeschichte: Erlebt, erzählt, fotografiert und eingespielt von Christof Jauernig. Er ist ehemaliger Analyst einer Unternehmensberatung aus Frankfurt am Main, hatte genug, brach aus dem Hamsterrad aus, schmiss seinen Job und reiste ein halbes Jahr lang mit dem Rucksack durch Südostasien - ohne Plan für danach. Jetzt nimmt er seine Gäste mit auf diese Reise, aber auch auf seinen inneren Weg, heraus aus der Sinnkrise, hinein in eine neue Verbindung mit sich selbst und in die Schönheit des Moments. Zu einer großen Auswahl projizierter Reisefotografien rezitiert er Texte, die unterwegs entstanden sind, untermalt von seinen eigens hierfür eingespielten Piano-Improvisationen. Ein stimmungsvoller, höchstpersönlicher Abend, der zum Innehalten einlädt und von einer ausführlichen Fragerunde abgerundet wird.

Digitaler Tag

  • Am Freitag, 29. November, von 11 bis 17 Uhr, lädt die Stadtbibliothek zu einem Digitaler Tag ein. Interessierte können an verschiedenen Stationen Bee-Bots, Augmented reality, eine Tonie-Box und vieles mehr ausprobieren. Um 15 Uhr findet eine offene Onleihe-Sprechstunde für e-book reader statt, um 16.30 Uhr für Android- und Apple-Geräte.

Studienreise zur Leipziger Buchmesse - 13. bis 15. März 2020

  • Die Leipziger Buchmesse und das Lesefest "Leipzig liest" sind das Erlebnis für Lesebegeisterte im Frühjahr. Hunderte Veranstaltungen auf dem Messegelände, in Leipzig und auch an ungewöhnlichen Orten sorgen für Unterhaltung rund um das Buch.

Die Studienreise ist eine Kooperationsveranstaltung der Stadtbibliothek Husum und der Nordsee Akademie. Anmeldeschluss ist der 29. November 2019. Nähere Informationen unter www.nordsee-akademie.de.

Kontakt

Simone Mommsen
Hauptamt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon:  04841 666-116
simone.mommsen@husum.de
Raum:  216
Kontaktformular

Sprechzeiten

Dienstag und Mittwoch
8:30 Uhr bis 12:30 Uhr