Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben
11.05.2017

"Eingestormt" zur Feder gegriffen

Lyrikworkshop Plakat-Aktion
Im Rathaus wurde die Plakat-Aktion des Lyrikworkshops vorgestellt.

© Pressestelle Stadt Husum

 

 

 

 

 

 

 

 

Anlässlich des 200. Geburtstages von Theodor Storm hat der Kieler Lyriker Arne Rautenberg über einhundert Schülerinnen und Schülern das Schreiben von Gedichten beigebracht.

Der Lyrikworkshop fand an fünf Vormittagen statt, inklusive Führungen durch das Theodor-Storm-Haus in der Wasserreihe. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus sieben verschiedenen Schulen ließen im Kulturkeller ihrer Kreativität freien Lauf. Bevor es allerdings soweit war, las Arne Rautenberg Gedichte des berühmten Sohnes der Stadt vor und gab ihnen einzelne Zeilen daraus als Inspiration mit auf den Weg.

Der Lyriker beschrieb die Vorbereitungen kurz und bündig als „einstormen“.

Von dem schwarz auf weißem Ergebnis war er mehr als überrascht, ebenso Dr. Christian Demandt, Sekretär der Theodor-Storm-Gesellschaft. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer seien derart offen, voll bei der Sache und kreativ gewesen und ließen die beiden Männer deshalb „ziemlich perplex“ zurück – im positiven Sinne versteht sich.

„Wir haben uns im Vorwege schon sehr über den großen Zuspruch gefreut und konnten leider nicht alle Schülerinnen und Schüler in den Lyrikworkshop aufnehmen“, so Arne Rautenberg und Dr. Demand. „Alle haben ihre selbst geschriebenen Gedichte vor den anderen vorgelesen und gaben damit viel über sich preis. Es war eine schöne kreative Atmosphäre. Wir sind sehr froh und stolz über die vielen Gedichte.“

20 davon werden einige Monate das Husumer Stadtbild prägen, als Plakate hängen sie in den Schaufenstern von Geschäften, öffentlichen Einrichtungen und den teilnehmenden Schulen aus. So auch im Foyer des Rathauses, wo die Plakat-Aktion vorgestellt wurde. Mit dabei waren einige der jungen Dichter sowie Bürgermeister Uwe Schmitz und Margrit Ehbrecht, Vorsitzende vom Friedrich-Bödecker-Kreis (FBK) in Schleswig-Holstein. Der FBK schob den Lyrikworkshop an und kümmerte sich um die Finanzierung, die letztendlich die Kulturstiftung Schleswig-Holstein übernommen hat.

Teilnehmende Schulen des Lyrikworkshops: Hermann-Tast-Schule, Theodor-Storm-Schule, Klaus-Groth-Schule, Iven-Agßen-Schule, Bürgerschule, Ferdinand-Tönnies-Schule, Nordseeschule St. Peter-Ording

Lyrikworkshop Gedichte (5,8 MB)

Schnell gefunden

Kontakt

Simone Mommsen
Hauptamt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon:  04841 666-116
simone.mommsen@husum.de
Raum:  315
Kontaktformular

Sprechzeiten

Dienstag und Mittwoch
8:30 Uhr bis 12:30 Uhr