Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben
17.04.2019

1. Mai: Anbaden am Dockkoog

Am 1. Mai veranstaltet die Stadt Husum wieder ein Anbaden am Dockkoog.

© Simone Mommsen

Am Mittwoch, 1. Mai, lädt die Stadt Husum zum Anbaden am Dockkoog ein.

Treff ist ab 11.30 Uhr. Um 12 Uhr startet ein „Warm up“ mit Lydia Schillerwein  von der Volkshochschule Husum. Laut Gezeitenkalender ist Hochwasser um 12.36 Uhr – genug Zeit also, um sich vor dem offiziellen Start ordentlich warm zu machen.

Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) ist ebenfalls mit von der Partie. Die aktiven Mitglieder stellen ihre Freizeit der Öffentlichkeit zur Verfügung, so auch am Dockkoog, wo die Lebensretterinnen und Lebensretter einen Stützpunkt haben. Dort sind sie offiziell vom 15. Mai bis 15. September vertreten, um die Badegäste im Blick zu behalten und im Falle eines Falles sofort helfen zu können. Die DLRG finanziert sich ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge sowie Spendengelder und freut sich daher über jede finanzielle Zuwendung.

Für Speis und Trank sorgt das Strandcafé „WunderBar“, das für die Badenden ein kostenloses Heißgetränk zur Verfügung stellt. 

Wer sich in die kalten Fluten stürzt, kann etwas gewinnen: Große Badehandtücher mit der Aufschrift „Mit Husum auf Tuchfühlung“ sowie Gutscheine von den Husumer Stadtwerken für das Husum Bad sowie Husum Freibad Schobüll.

Mitmachen ist ganz einfach: Die Badenden zahlen einen Euro Startgeld und schreiben den eigenen Namen auf einen Zettel. Diese werden als Lose gesammelt und dann direkt vor Ort als Gewinne gezogen. Der Erlös des Startgeldes kommt der DLRG zu Gute.

Bürgermeister Uwe Schmitz wird alle Gäste begrüßen und den Countdown runterzählen. „Wir freuen uns auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, alle sind herzlich willkommen“, sagte er.

Kontakt

Simone Mommsen
Hauptamt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon:  04841 666-116
simone.mommsen@husum.de
Raum:  216
Kontaktformular

Sprechzeiten

Dienstag und Mittwoch
8:30 Uhr bis 12:30 Uhr