Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben
08.08.2017

Erweiterungsneubau für das Finanzamt NF

Finanzamt Husum Erweiterungsneubau
Als Gewinner des Wettbewerbs kürte das Preisgericht Ackermann + Renner Architekten GmbH aus Berlin.

© Pressestelle Stadt Husum

 

 

 

 

 

 

 

Die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH) hat für den Erweiterungsneubau für das Finanzamt Nordfriesland in Husum einen offenen zweistufigen Planungswettbewerb durchgeführt. Ziel ist es, für die städtebaulich prominente Lage zwischen Nissenhaus und dem jetzigen Finanzamt ein architektonisch anspruchsvolles, zukunftsweisendes Gebäude zu errichten, das sich an seine bauliche Umgebung anpasst.

Als Gewinner des Wettbewerbs kürte das Preisgericht Ackermann + Renner Architekten GmbH aus Berlin. Die Öffentlichkeit kann die Ergebnisse des Planungswettbewerbs in einer Ausstellung besichtigen, die gestern offiziell eröffnet wurde.

Finanzamt NF Erweiterungsneubau I
98 Arbeitsplätze sollen auf einer Gesamtnutzfläche von etwa 1700 Quadratmetern entstehen.

© Pressestelle Stadt Husum

 

 

 

 

 

 

 

 

In der ersten Wettbewerbsphase haben 44 Planungsbüros aus Deutschland, Spanien und Großbritannien Entwurfsideen eingereicht, von denen zehn Büros in der zweiten Phase ihre Entwürfe konkretisiert haben. „Viele Arbeitsprozesse in der Finanzverwaltung befinden sich durch die Digitalisierung in einem grundlegenden Wandel. In dem Planungswettbewerb haben wir uns systematisch mit der Frage beschäftigt, was das auch baulich für das Finanzamt der Zukunft bedeutet“, sagte GMSH-Geschäftsführer Frank Eisoldt bei der Ausstellungseröffnung. Neben diesem Aspekt war ein zentrales Kriterium des Wettbewerbs, wie das neue Gebäude architektonisch mit dem denkmalgeschützten Altbau des Finanzamtes und dem Nissenhaus korrespondiert.

In dem Erweiterungsneubau sollen 98 Arbeitsplätze auf einer Gesamtnutzfläche von etwa 1.700 Quadratmetern entstehen. Das gesamte Gebäude wird barrierefrei und soll nach dem Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) mit einem Siegel in Silber ausgezeichnet werden. Der Neubau stellt einen wichtigen Schritt zur geplanten Konzentration des Finanzamtes Nordfriesland dar, durch den vier Anmietungen aufgegeben werden können.

Die Ausstellung befindet sich im Finanzamt Husum in der Herzog-Adolf-Straße 18. Der Ausstellungsbereich ist geöffnet vom 8. bis 21. August, montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und sonnabends von 9 bis 16 Uhr.

Text: GM.SH AöR

Schnell gefunden

Kontakt

Simone Mommsen
Hauptamt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon:  04841 666-116
simone.mommsen@husum.de
Raum:  315
Kontaktformular

Sprechzeiten

Dienstag und Mittwoch
8:30 Uhr bis 12:30 Uhr