Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben
16.07.2019

Neue Haltestellen im Husumer Stadtbusverkehr

(von rechts): Ralf Carstensen und Hauke Jensen von der städtischen Tiefbauabteilung, Autokraft-Betriebsmanager Michael Kierek, Dirk Pohlmann, Leiter der städtischen Kämmerei, und Frank Greve, Mitarbeiter von Autokraft mit einem provisorischen Haltestellenschild.

© Simone Mommsen

Ab 1. August wird der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im Stadtgebiet und den Umlandgemeinden Mildstedt, Hattstedt und Wobbenbüll mit dem HusumBus neu geregelt. Zum Betriebsstart werden auch zahlreiche Haltestellen abgebaut, verlegt oder neu eingerichtet

Bis es allerdings soweit ist, halten die Busse im Husumer Stadtgebiet sowie in Mildstedt, Hattstedt und Wobbenbüll an den alt bekannten Haltestellen. Das gilt auch, wenn dort kein Haltestellen-Schild mehr steht.

Eigeninitiative ist dann pünktlich zum Start des neuen Stadtbusses ab 1. August gefragt: Wer den Bus nutzt, sollte sich unbedingt vorab informieren, wann dieser fährt und wo die Haltestellen zukünftig liegen. Nur dort, wo ab 1. August ein Haltestellen-Schild steht, hält der Bus und nur dort gibt es eine entsprechend gültige Fahrplan-Auskunft. Informationen dazu gibt es im Internet unter www.husum-bus.de oder als Flyer im Rathaus (Zingel 10) am Infotresen.

Die ab 1. August geltenden Haltestellen-Schilder werden erst einmal nur provisorisch in mobile Ständer montiert, mit den gültigen Fahrplänen versehen und an den neuen  Haltestellen aufgestellt.

Hintergrund: Die neuen, auf den HusumBus abgestimmten Haltestellen-Schilder können erst im Herbst fest installiert werden. Zu dieser zeitlichen Verzögerung kommt es, weil der Auftrag dafür öffentlich ausgeschrieben werden musste. Die Schilder haben zudem mehrere Wochen Lieferzeit und müssen aufwendig im Boden verankert werden, damit sie dem nordfriesischen Wind Stand halten.

„Das ist zwar ein großer Aufwand, aber pünktlich zum Start sollen die Fahrgäste an jeder Haltestelle ein Schild mit dem aktuellen Fahrplan vorfinden. Deshalb handelt es sich anfangs nur um ein Provisorium. Wenn es im Herbst dann endlich soweit ist, werden die neuen Haltestellen-Schilder das Stadtbild bereichern. Sie verdeutlichen auch an den Haltestellen die Attraktivität des neuen Stadtbus-Systems“, so Ralf Carstensen und Hauke Jensen von der städtischen Tiefbauabteilung.

Weitere Informationen rund um den neuen Stadtbusverkehr gibt es im Internet unter www.husum-bus.de.

Kontakt

Simone Mommsen
Hauptamt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon:  04841 666-116
simone.mommsen@husum.de
Raum:  216
Kontaktformular

Sprechzeiten

Dienstag und Mittwoch
8:30 Uhr bis 12:30 Uhr