Hilfsnavigation

Schriftzug Stadt Husum
Titelfoto Leben
01.08.2017

Seniorenbeirat: Hans-Ulrich Koberstein verabschiedet

Seniorenbeirat Verabschiedung Koberstein
Bürgermeister Uwe Schmitz (re.) übergab Hans-Ulrich Koberstein zum Abschied ein Präsent.

© Pressestelle Stadt Husum

 

 

 

 

 

 

 

 

„Er ist ein wunderbarer Mensch und auch in schwierigen Situationen immer gut gelaunt“, so Bürgermeister Uwe Schmitz während der Verabschiedung von Hans-Ulrich Koberstein im Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerk (TSBW). Dort fand der zweite Husumer-Senioren-Nachmittag statt, organisiert vom städtischen Seniorenbeirat.

Für Hans-Ulrich Koberstein hieß es Abschied nehmen – aus dem Vorstand des Beirates und auch von Husum. Private und gesundheitliche Gründe lassen den 79-Jährigen und seine Ehefrau in die Landeshauptstadt Kiel umziehen.

„Seit 1945 bin ich in Nordfriesland, es war eine schöne Zeit“, sagte er und auch, dass er gerne für den Seniorenbeirat tätig war. „Anfangs mussten wir einige Hürden überwinden, aber mittlerweile ist alles offener und freundlicher geworden“, schaute er auf seine langjährige Vorstandarbeit zurück, die 1999 mit der Wahl zum Kassenwart für ihn begann.

Sein Amt übernimmt zukünftig Karin Hausmann-Cortain. In den Seniorenbeirat rückte Günter Vogt nach.

Die Beiratsvorsitzende, Irene Fröhlich, freute sich über die große Resonanz der Seniorinnen und Senioren und berichtete über die vielfältigen Aufgaben. So arbeitet der Beirat regelmäßig in städtischen Ausschüssen mit, pflegt Kontakte mit den Seniorinnen und Senioren der Stadt, sorgte dafür, dass der Bewegungspark im Schlosspark „nun endlich“ eröffnet wurde, kam ins Gespräch mit den Verantwortlichen zu Themen, wie beispielsweise dem Dockkoog und den horrenden Kosten bei Taxifahrten für Menschen mit Behinderungen und vieles mehr. Für dieses Engagement bedankte sich der Bürgermeister, die Arbeit sei „beispielhaft.“

Vorstandsmitglied Günter Carstens machte auf seine Führungen in der KZ-Gedenkstätte Husum-Schwesing aufmerksam. Die nächste findet am 23. August, 15 Uhr, statt. „Es darf nicht in Vergessenheit geraten, obwohl es lange her ist“, sagte er.

Zur kommenden Seniorenversammlung im Oktober hat der Beirat einen Städtebauplaner eingeladen, der sich dem Thema „Altersgerechtes Wohnen“ widmet. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Für den musikalischen Rahmen des Senioren-Nachmittages sorgte der Singkreis der Altenbegegnungsstätte Husum.

Seniorenbeirat TSBW
Der Singkreis der Altenbegegnungsstätte sorgte für den musikalischen Rahmen des zweiten Husumer-Senioren-Nachmittags.

© Pressestelle Stadt Husum

Schnell gefunden

Kontakt

Simone Mommsen
Hauptamt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon:  04841 666-116
simone.mommsen@husum.de
Raum:  315
Kontaktformular

Sprechzeiten

Dienstag und Mittwoch
8:30 Uhr bis 12:30 Uhr